Landesschau 2018: Ashley räumt alle Preise ab!

 Was für ein unglaublicher Tag für unsere Zucht! Bei der Verbandspferdeschau in Marbach konnte unsere 2jährige Batari den Zukunftspreis des Verbandes (2jährige aller Rassen) für sich entscheiden. Ihre Vollschwester Bachelorette wurde Reservesiegerin der 3jährigen und erhielt die Staatsprämienanwartschaft. Ihre Mutter, die Elitestute Ashley entschied die Klasse der älteren Stuten für sich und wurde anschließend Rassesiegerin der Rassegruppe Haflinger und Edelbluthaflinger. Un im Anschluss GESAMTSIEGERIN ALLER Rassen. Dem noch nicht genug stellte Ashley mit ihren beiden Töchtern Bacehlorette und Batari, sowie ihren beiden süddeutsch gekörten und prämierten Söhnen Bachelor und Strippoker (gekörte Hengste müssen nicht ausgestellt werden) die Landessiegerfamilie!!! 

 

 

Lente van de Vogeltjeshoeve von liz. Blickfang wird nationale Siegerstute der Niederlande!

Vom 16. - 18. August 2018 fand im niederländischen Kronenberg die Nationale Haflingerschau statt. Zur Gesamtsiegerstute wurde die 5jährige Lente van de Vogeltjeshoeve von liz. Blickfang gekürt. Sie stammt aus der Zucht von G.H.J. ten Dam und ist im Besitz von Frank Smeltink. Den Reservesieg in der Altersklasse der 5jährige Stuten erzielte, direkt hinter der Gesamsiegerin, die Notting Hill Tochter Aurora van de Hoenderbos aus der Zucht und in Besitz der Fam. A. v. Nunen. Herzlichen Glückwunsch!

Haflinger Europachampionat 2018

Das Haflingersportevent schlechthin fand vom 22. – 25. August 2018 erneut auf der wunderschönen Anlage des oberösterreichischen Stadl-Paura statt. Keine Veranstaltung veranschaulicht die einzigartige Vielseitigkeit des Haflingerpferdes deutlicher, als das mittlerweile europaweit hochfrequentierte Haflingereuropachampionat. Egal ob in Dressur-, Spring-, Western-, Fahr- oder gar Vielseitigkeitsprüfungen, der Haflinger ist einfach überall mit Herz und Seele dabei und macht einfach einen tollen Job! Es war eine Zusammenkunft der Elite des Haflingersports und so freut es uns umso mehr, dass einige unserer ehemaligen Pferde bzw. zahlreiche Nachkommen von Notting Hill so hocherfolgreich waren. Aber fangen wir bei den „Podestlern“ an: Herzlichste Gratulation geht an Isabell Baier mit ihrem William (v. Walando a.d. St.Pr.St. Rylena v. liz. Notting Hill), welcher aus unserer Zucht entstammt. Sie erritt Bronze in der Jungpferde Klasse, die mit 36 Startern stark aufgestellt war. Ebenfalls gratulieren wir herzlich Miriam Haas, die mit ihrem Wallach Notting’s Nebrasco (v. El. H. liz. Notting Hill a.d. Stinou v. El.H. Steinadler) in der Westerndisziplin Ranch Riding ebenfalls Bronze gewann. Sie erritt u.a. noch jeweils den vierten Platz im Trail und Western Pleasure und verpasste somit nur ganz knapp weitere Sprünge auf das begehrte Podest. Weiter möchten wir unbedingt noch den ARGE Körungssieger von 2014 Notting’s Golden (v. liz. Notting Hill, aus der Zucht der Fam. Digruber) erwähnen, der einen grandiosen Eindruck in der Vielseitigkeit der erwachsenen Pferde hinterlassen hat. Sieben Jahre jung und schon so souverän in der Königsdisziplin unterwegs. Tolle Leistung auch von der Reiterin Nicole Möser, was am Ende Platz 9 in der Gesamtwertung hieß. Ein weiterer Nachkomme von unserem liz. Notting Hill ging in dieser Disziplin an den Start „Natos“, der Familie Bischof, in der Dressur kam er auf Platz vier und in der Gesamtwertung auf Platz 11. Ein absolutes Gänsehauterlebnis, wie diese beiden mit größter Freude durch das anspruchsvolle Gelände galoppierten. In der Dressur der erwachsenen Pferde verpasste unser ehemaliger Deckhengst und westfälischer Körungssieger Wellensteyn ganz knapp die Bronzemedaille und belegte einen hervorragenden 4. Platz. Wellensteyn war 2012 und 2013 bei uns stationiert und absolvierte seine Hengstleistungsprüfung als Reservesieger, schon damals begeisterte er mit seiner enormen Rittigkeit. 2014 wechselte er in den Besitz von Sandra Singer und ist seither unter ihr hocherfolgreich im Dressursport unterwegs. Ein weiterer Notting Hill Sprössling, nämlich Notting’s Nevjo, unter Manuela Schöggl platzierte sich ebenfalls hervorragend in der Dressur der erwachsenen Pferde. Mit seinen jungen sieben Jahren belegte er einen beachtlichen 7. Platz von 48 Startern.
Abschließend gilt den Startern und Verantwortlichen ein großes Lob auszusprechen, denn diese haben die Veranstaltung erst möglich sein lassen!

 

Bilder: Cécile Zahorka

 

 

 

Eurocheval 2018 - wir waren dabei!

Im zweijährigen Rhythmus veranstaltet die Ortenau Messe nun schon seit den 80er Jahren im baden-württembergischen Offenburg die Pferdemesse „Eurocheval“. 40.922 Besucher hieß die Eurocheval in diesem Jahr willkommen. Vier Vorführringen, ein Expertenforum und zahlreiche Zuchtverbände gaben Interessierten Fachinformationen aus erster Hand. Die Vielfalt der Pferde konnten die Besucher aus direkter Nähe erleben, insgesamt wurden 40 Pferderassen auf der Eurocheval ausgestellt. Darunter auch zwei Haflinger aus Baden-Württemberg. Angereist waren die beiden Notting Hill Töchter St.Pr.St. Rylena und Notting’s Navida. Beide hatten ihre Fohlen Bond & Izia vom süddeutschen Prämienhengst Bachelor dabei. Beim täglichen Schauprogramm im frisch errichteten terra-tex Ring überzeugten die beiden Stuten, welche von Yumina Herrmann-Watanabe (Haflingerhof Karlsbad) und Camille Seiler unter dem Sattel vorgestellt wurden, nicht nur mit ihrem atemberaubenden Erscheinungsbild, sondern auch mit Gelassenheit, Rittigkeit und Bewegungsqualität. Auch die beiden Fohlen wussten sich hierbei gekonnt und unterhaltsam in Szene zu setzen.

 

 

 

Schau des Südens

Am 21. Juli 2018 lud der OHD herzlich zur Premiere der „Stutenschau des Südens“ ein. Eine wunderbare Kollektion von 47 reingezogenen Haflingerstuten durfte sich auf dem perfekt vorbereiteten Rasenplatz des Reit-, Fahr- und Zuchtvereins Babenhausen präsentieren. m Feld der 2-jährigen Jungstuten konnte die äußerst typvolle und gangstarke liz. Blickfang x liz. Alpenstern Tochter BATARI souverän den Klassensieg mit nach Hause nehmen. Keine Unbekannte dieses Juwel vom Haflingerhof Karlsbad, konnte sie sich doch bereits als Fohlen als strahlende Siegerin am süddeutschen Fohlenchampionat präsentieren.

(Quelle: www.original-haflinger.de)

 

 

4. Haflinger-FUN Turnier erneut ein großer Erfolg

 

 

Im Anschluss an die Karlsbader Haflingerfohlenschau fand am 1. Juli 2018 auf dem Haflingerhof Karlsbad das bereits 4. Haflinger-FUN Turnier statt. Kinder, Jugendliche und Erwachsene hatten an diesem Tag in verschiedenen Disziplinen Spaß mit und auf ihren Haflinger Pferden. Diese wohl einzigartige breitensportliche Veranstaltung zeigte einmal mehr, dass wohl kaum eine andere Pferderasse weltweit so vielseitig einsetzbar und charakterstark, wie der Haflinger ist. Um dies zum Ausdruck zu bringen, wurden Wettbewerbe speziell für unsere Haflinger ausgetragen, die Spaß für Jung und Alt verhießen. Das Turnier war für alle Reitweisen, Ausbildungs- und Altersklassen offen. Es wurden zwei Führzügelklassen angeboten. Eine für Kinder und eine für unsere bereits Volljährigen Einsteiger. Bei den Kindern siegte Emma Debatin auf der St.Pr.St. Notting‘s Naomi, die auch für das beste Kostüm dieser Prüfung prämiert wurde. Bei den Erwachsenen siegte Margit Frahnert auf der St.Pr.St. Amina und überzeugte das Richtergremium, welches aus den hocherfolgreichen Haflingersportlern Melanie und Tjaard Wies bestand, mit ihrem korrekten Grundsitz. Das einfallreichsreichste Kostüm trug hier die Schlumpfine Jule Haag, sie saß im Sattel der erfolgreichen Zuchtstute Nevana. Bei der Bodenarbeit gab es ebenfalls zwei Abteilungen eine schwere und eine für Einsteiger. Die schwere Klasse entschied Lara Greifenberg mit Beruna für sich, bei den Einsteigern siegte Lucia Röderer mit Silly. Beim Trail, dem Geschicklichkeitsparcours zu Pferd, bewies das größte Geschick ebenfalls Lara Greifenberg mit ihrer Stute Beruna. Als letzte Prüfung stand die begehrte Kostüm-Kür auf dem Programm. Wie bereits in den Vorjahren war diese neben den Führzügelklassen, die begehrteste Prüfung. Da alle guten Dinge bekanntlich drei sind, kamen die Richter auch in dieser Prüfung nicht an Lara Greifenberg und Beruna vorbei. Denn sie setzten sich mit viele Liebe zum Detail bei der Kostümierung und einer sehr harmonischen reiterlichen Leistung auch hier an die Spitze. Außer Konkurrenz startete die jüngste Teilnehmerin Domino Kiefer auf Anni, die als einzige Teilnehmerin in der Klasse „Kostüm-Kür leicht“ eine tolle Leistung zeigte.

 

Ein Herzliches Dankeschön den Sponsoren: Cokumo / www.comic-schilder.de, Derby Pferdefutter, Haflinger Westernreitschule in Rheinmünster, OHD e.V., WDT eG, www.haflingershop.de und vielen privaten Unterstützern!

 

 

 

Fohlenschau 2018

Am 30. Juni 2018 fand traditionell Baden-Württembergs größte Haflingerfohlenschau statt. Knapp 20 Fohlen stellten sich dem Richtergremium des Pferdezuchtverbandes Baden-Württemberg. Gesamtsiegerfohlen wurde Santa Cruz v. Sultan a.d. Bundesprämien und Staatsprämien Stute Bergfee v. liz. Blickfang. Auch der Reservesieg ging an einen Nachkommen unseres letztjährigen Pachthengstes Sultan. Sie trägt den Namen Stella und stammt aus der Zucht von Herbert Walter. Des Weiteren wurde der Bachelor Sohn „Bond“, die Notting Hill Nachkommen Loreley Z & Notting’s Namasté, sowie Selina von Sultan mit der begehrten Goldplakette ausgezeichnet. Hier ein paar erste Impressionen, eingefangen von Nicole Bölle von Natural-Golden *Fotografie* - One Moment in Time

 

 

 

Unsere Fohlen aus dem Jahrgang 2018!

Mittlerweile sind wir komplett und unsere vier zu erwartenden Fohlen sind alle gesund und munter zur Welt gekommen. Geballte Männerkraft - vier grandiose Hengstfohlen gab es für uns dieses Jahr!

  • Bond *2. April 2018 v. Pr.H. Bachelor a.d. St.Pr.St. Rylena v. liz. Notting Hill
  • Bergkönig *22. April v. Pr.H. Bachelor a.d. St.Pr.St. Amina II v. liz. Standschütz
  • Notting's Namasté *26. April 2018 v. El.H. liz. Notting Hill a.d. El.St. Ashley v. liz. Alpenstern
  • Santa Cruz *12. Mai 2018 v. Sultan a.d FN - Bpr. St. Bergfee v. liz. Blickfang

Sie hätten evtl. Interesse an einem unserer Fohlen? Dann freuen wir uns über Ihre Kontaktaufnahme.

 

 

 

Bachelorette siegt bei der zentralen Stutbucheintragung BW

Am 14. April 2018 fand die zentrale Stutbuchaufnahme der Haflinger des Pferdezuchtverbandes Baden-Württemberg in Korntal-Münchingen statt.

Unsere selbstgezogene Bachelorette v. liz. Blickfang a.d. El.St. Ashley konnte hierbei die Siegerschärpe entgegennehmen. Dies ist bereits ihr dritter Siegertitel. Sie war in ihrem Geburtsjahr bereits Siegerfohlen der Fohlenschau in Forst (und bestwerteteste Kleinpferdefohlen 2015) sowie die süddeutsche Fohlenchampionesse in München 2015. 

 

 

 

4. Haflinger-Fun-Turnier

1. Juli 2018
Endlich ist es wieder soweit und der Haflingerhof Karlsbad wird mit der AHZ Baden-Württemberg in diesem Jahr wieder ein Haflinger-Fun-Turnier veranstalten. Es ist bereits die vierte Auflage und Spiel & Spaß mit dem Haflinger Pferd steht auch dieses Mal wieder an erster Stelle.
Kaum eine andere Pferderasse weltweit ist so universell und charakterstark wie der Haflinger. Um dies zum Ausdruck zu bringen, werden Wettbewerbe speziell für unsere Haflinger ausgetragen, die Spaß für Jung und Alt verheißen. Das Turnier ist für alle Reitweisen, Ausbildungs- und Altersklassen offen!

30. Juni 2018
Haflingerfohlenschau des Pferdezuchtverband Baden-Württemberg (bei ausreichenden Nennungen)

Der Eintritt ist an beiden Tagen frei. Für das leibliche Wohl ist bestens gesorgt!
Wir freuen uns über zahlreiche Zuschauer und Teilnehmer!

 

 

 

 

Beethoven v. liz. Blickfang in Stadl Paura gekört!

Gelungener Saisonauftakt 2018: Unser Blickfang-Sohn ‚Beethoven‘ erhielt anlässlich der ARGE Haflingerkörung am2. Februar 2018 das positive Körurteil! Eine große und auch strenge internationale Jury hat sechs von 19 Hengsten gekört. Die diesjährige ARGE Körung war die Auftaktveranstaltung des ersten internationalen HWZSV Körwochenendes.

Beethoven ist nun in Besitz von Charlotte Michiels und Gino Verplancke aus Belgien. Wir wünschen viel Freude und Erfolg mit diesem vielversprechenden Junghengst!

 

 

 

 

El.H. Mithras lebt nicht mehr

Im Januar 2018 mussten wir leider von unserem treuen Freund und Wegbegleiter Abschied nehmen. 

 

Mithras war seit dem Jahr 1986 bei uns und ein wichtiger Bestandteil unserer Familie. Umso schwerer fiel es uns Abschied zu nehmen. 

 

Im Jahre 2002 mussten wir ihn aufgrund eines Tumors im Gentialbereich aus der Zucht nehmen. Seitdem durfte er sein Rentnerdasein ganz nach seinen Belieben genießen. Dank sehr hohen Belegungszahlen in den 90ern lebt er in zahlreichen seiner Nachkommen stets weiter. Auch unser Hauptstutenstamm ist stark von ihm geprägt. 

 

 

 

 

Notting Hill wird in Salzburg zum Ehrenhengst ernannt!

 

Unser Elitehengst liz. Notting Hill ist kürzlich vom Haflingerzuchtverein Pongau, Salzburger Land, zum Ehrenhengst ernannt worden. Notting Hill war für die Saison 2013 an den Verein verpachtet worden und war bei der Familie Leutgeb, Haflingerhof Vordernasen stationiert. Er hat dort mit rund 50 Belegungen für tolle Nachkommen gesorgt. 

 

 

 

Bachelor abolviert seine HLP erfolgreich in München

Bachelor hat am seine Hengstleistungsprüfung in München mit Bravour (Wertnote 7,91) gemeistert. Neben seinen hervorragenden Grundgangarten erhielt er für sein Interieur die zweithöchste Note aller teilnehmenden Hengste. Wir haben ein kurzes Video von Bachelor mit allen geprüften Teilbereiche erstellt, welches deutlich zeigt, warum unsere Blonden einfach die besten sind: Vielseitig in allen Belangen

 

Süddeutsche Haflingertage in München

 

Hier noch ein paar nachträgliche Impressionen von unseren fulminanten Erfolgen anlässlich der süddeutschen Haflingertage in München, welche wir mit drei aus unserer Zucht stammenden Pferden beschickt haben.

 

Zum dritten Mal in Folge (!) durften wir die Siegerschärpe der Stutfohlen Haflinger in Empfang nehmen. Diesmal nicht direkt mit einem Ashley Nachkommen, aber einem Enkel - Rania von Bachelor a.d. Rylena v. Notting Hill setzte sich mit ihren überragenden Bewegungen gegen ein sehr starkes Lot an die Spitze. Um eine weitere Schärpe reicher machte uns Bergfee, die zur Reservesiegerin des Blauen Bandes gekürt wurde.  Und last but not least – für uns ein ganz besonderer Höhepunkt – erhielt unser Maxwell v. Marengo a.d. Rylena v. Notting Hill auf der wohl anspruchsvollsten Körung Deutschlands das begehrte Prädikat „süddeutsch gekört“. Er ist damit der erste gekörte Sohn unseres ehemaligen Hengstes Marengo, den wir 2014 zur Erhaltung/Stärkung der M-Linie gekauft hatten. Maxwell ist über Marengo ein Ur-ur-ur-Enkel unserer lebenden Legende El. Mithras (Vater von mehr als 30 gekörten Söhnen), der 34,5-jährig sein Renterdasein bei uns genießt. Als Mithras selbst noch als Deckhengst aktiv war, galt die die M-Linie als eine der stärksten überhaupt, heute ist gerade das Gegenteil der Fall. Somit freuen wir uns umso mehr, dass wir mit Maxwell einen ehrenwürdigen Vertreter seiner Vorfahren und der M-Linie im Stall haben. Maxwell komplettiert unser Hengstlot für 2018!

 

Bilder von Nicole Bölle, www.natural-golden.de

 

 

 

Bergfee wird Landessiegerin 2017!

Unsere diesjährige fleißige Schleifensammlerin Bergfee hat sich anlässlich der Verbandspferdeschau einen weiteren Titel gesichert. Sie wurde herausragende baden-württembergische Landessiegerin aller Kleinpferderassen. Des Weiteren wurde sie mit der Staatsprämie ausgezeichnet. Die ebenfalls von uns ausgestellte Ronja v. liz. Stainz - liz. Abendstern wurde auch mit der Staatsprämie ausgezeichnet und wurde Klassenreservesiegerin aller leistungsgeprüften Haflingerstuten.

 

 

 

Bergfee wird Bundesreservesiegerin

Bergfee wird BUNDESRESERVESIEGERIN

 

Einen tollen Erfolg durften wir bei der FN Bundesstutenschau in Münster-Handorf feiern. Nach einer grandiosen Trabrunde und einer tollen Schritttour wurde unsere 3jährige Bergfee von liz. Blickfang aus der St.Pr.St. Amina II von liz. Standschütz zur Klassensiegerin gekürt. Gleichzeitig wurde sie mit der bundesweit höchsten Prämie, der FN Bundesprämie, ausgezeichnet. Diese wurde in diesem Jahr das erste Mal auch an Stuten verliehen. Voraussetzungen dafür sind eine positiv abgelegte Leistungsprüfung sowie eine Schaunote von mind. 8,0. Nach einer finalen Begutachtung aller Klassensieger und Reservesieger durch das Richtergremium fiel die Entscheidung: Bergfee wurde aus rund 40 vorselektierten Mitbewerberinnen zur Bundesreservesiegerin der jungen Stuten auserkoren. Für uns ein sehr emotionaler Erfolg, da wir uns immer noch sehr gerne (und auch etwas stolz...) an die letzte Bundesstutenschau in München 2013 erinnern. Dort wurde unsere damalige St.Pr.St. Stelia zur Bundessiegerin der jungen Stuten gekürt. Nicht im Traum hätten wir damit gerechnet, dass sich dieses Ereignis in diesem Umfange wiederholen könnte!

 

 

Bilder: Nicole Bölle - www.natural-golden.de