Unsere Deckhengste

Wir sind für Sie da!

Die Pferdezucht darf aufrecht erhalten bleiben!


„Corona“ hat das Leben und somit auch die Tierzucht in gewisser Weise im Griff. Wir haben mit großem Verantwortungsbewusstsein in allen Bereichen Maßnahmen für die Eindämmung des neuartigen Coronavirus getroffen. Es werden infektionsschützende Hygienemaßnahmen eingehalten.

Der Service für die Züchter wird dennoch aufrechterhalten: Die FN ist mit der Bundesregierung übereingekommen, dass die Tierzucht weitergehen darf, selbstverständlich unter Einhaltung aller vorgeschriebenen Hygiene- und Sicherheitsmaßnahmen:
  • Bitte vermeiden Sie unnötigen Kontakt zu uns bzw. halten Sie ausreichend (mind. 2 m) Abstand.
  • Vereinbaren Sie Termine vorab unbedingt telefonisch.
  • Kommen Sie möglichst alleine bzw. zu zweit, insofern beide Personen aus einem Haushalt stammen.
  • Führen Sie Gespräche bevorzugt am Telefon. Auch für Ihre Fragen stehen wir Ihnen gerne telefonisch zur Verfügung.
  • Sollten Sie grippeähnliche Symptome aufweisen, lassen Sie Ihr Pferd bitte durch eine Vertretung bringen bzw. abholen.
  • Wir verzichten aktuell auf eine Begrüßung per Handschlag.

Das gesamte Team vom Haflingerhof Karlsbad bittet alle Züchter und Kunden um Verständnis, dass der sonst so gewünschte persönliche Kontakt in den nächsten Wochen bewusst auf das nötigste reduziert wird.

Genauere Informationen erhalten Sie jederzeit telefonisch unter +49 171 - 75 94 668.

Wir wünschen Ihnen alles Gute und bleiben Sie gesund.
Fam. Herrmann

Beschreibung

Maxwell, ein Werk der Zucht, wie aus dem Lehrbuch. Aus dem ersten Jahrgang unseres ehemaligen Hengstes Marengo, hoch sporterfolgreich und Ur-ur-Enkel unseres weltbekannten EI.H. Mithras, entstammt dieser formschöne und hochnoble Junghengst väterlicherseits. Aus dem Ursprungszuchtland stammende Stutenlegenden wie Larissa und Blitze finden sich ebenfalls im Pedigree wieder. Maxwells Mutter, die Elite-(NL) und Staatsprämienstute Rylena stammt ab von unserem Weltklassehengst Notting Hill und geht zurück auf den bewährten Tiroler Mutterstamm der Rimalda. Dort finden sich Namen wie des Weltsiegers Amadeus sowie Vererbungslegende Winterstein wieder. Mit diesen drei gigantischen Stutenstämmen lässt sich eine gewisse Vererbungssicherheit garantieren. Bereits als Fohlen konnte Maxwell mit seinem enormen Charme und seiner Bewegungsqualität die Richter in seinen Bann ziehen, was eine Goldprämie bedeutete. Zwei Jahre später, auf der wohl anspruchsvollsten Junghengstkörung, erhielt er im Oktober 2017 in München-Riem das hochbegehrte Prädikat süddeutsch gekört. Bereits bei der Aufzucht zeigte sich sein unbeschreiblich gutmütiger Charakter, was sich auch bei der Körungsvorbereitung und Körveranstaltung selbst bestätigte. Ein Hengst, der die M-Linie ganz im Sinne seines Ur-ur-ur-Großvaters Mithras wieder nach vorne bringen wird und das mit den Vorzügen der heute geltenden hohen Maßstäbe der Haflingerzucht. Seine ersten beiden Fohlenjahrgängen haben alle Erwartungen übertroffen. Er stellte bereits zahlreiche Siegerfohlen in Baden-Württemberg wie auch in Westfalen. Sein Nachkommen sind sehr gefragt, insbesondere ist die Nachfrage nach Hengstanwärtern aus dem In- un Ausland groß.